People
Schreibe einen Kommentar

Ein Liebesbrief an … Autorin Alexa von Heyden

Heute mal ein offener Liebesbrief! An meine langjährige Freundin Alexa von Heyden für ihre wunderbare Arbeit. Oder sollte ich besser Arbeiten sagen? Alexa ist nämlich erfolgreiche Bestsellerautorin aus Berlin, schreibt unter anderem für den wohl bekanntesten Modeblog Journelles und postet natürlich auch über Mode und Lifestyle auf ihrem eigenen Blog Alexa Peng. Der steht deshalb in meiner Favoritenliste, weil ich ihren coolen Style so mag und sie einfach immer lässig und niemals „drüber“ ist. Ich kenne kaum jemanden, der ein feines Designerteil derart cool mit „Normalo“sachen kombinieren kann, daß man jeden Style gerne so aus dem Schrank holen möchte. Kein Wunder also, daß Angelika Taschen sich Alexa als Modejournalistin geschnappt hat, um mit ihr das Buch Berliner Stil zu schreiben – ein Styleguide für Berlin, der aus der Modeszene nicht wegzudenken ist. Alexas neuester Clou ist das Männermodebuch Guter Typ!, welches ebenfalls mit der tollen Fotografin Sandra Semburg entstanden ist und zeigt, daß zu einem gutem Typen mehr gehört als nur die richtigen Teile im Kleiderschrank.

Wer mit soviel Hingabe zum Thema Mode und Lifestyle ausgestattet ist, der hat natürlich auch sein eigens Label. Alexa führt seit vielen Jahren ihre eigene Schmuckkollektion unter dem Namen vonhey. Fast schon ein alter Hut. Ein alter, der aber nie aus der Mode kommt. Mit Fug und Recht behaupte ich der größte Fan ihrer Schmuckstücke zu sein. Isso! Ich liebe ihre bunten Armbänder, die sie in liebevoller Handarbeit macht, und ihre filigranen Ketten einfach! Mal so ganz nebenbei bemerkt gibt es übrigens im vonhey shop eine Kette, die „Tine“ heißt und an der ein feines Glückshufeisen baumelt. Muss man haben. Alle Christines und Tines müssen so eine haben! Und alle anderen auch. #luckyme

21.06.2015 Alexa von heyden, Copyright by JENS KOCH Abdruck nur gegen Honorar und Beleg.  Tel.: +49 178.8517610 email: info@kochfoto.de web:   www.kochfoto.de Bankverbindung:   Stadtsparkasse Koeln Iban DE06370501980026233957 BIC: COLSDE33XXX

(Alexa in ihrem Berliner Büro)

Ihr braucht jetzt aber nicht zu denken, daß ich hier über eine Fashionista mit Hirnwindungen in Form eines Chanelzeichens schreiben würde. Total weit gefehlt! Alexa`s Gespür für Mode ist so entpannt und authentisch, wie ihre gebürtig rheinländische Natur froh und bodenständig. Und das liebe ich sicher am meisten an ihr. Ihre ehrliche, liebenswerte und lustige Art. Sie ist bestimmt eine der unprätentiösesten Menschen, die mir je begegnet sind. Mit Tiefgang.

Wieviel davon in ihr steckt könnt Ihr selber nachlesen. Dafür lege ich Euch das Buch „Hinter dem Blau“ ans Herz, mit dem sie 2013 ganz leise einen Spiegel Bestseller gelandet hat (hätte sie mir aber nie erzählt – das hat mir irgendwann der orangefarbene Aufkleber geflüstert). Aber auch wenn es keiner geworden wäre wird dieses Buch immer ganz oben auf meinem Stapel liegen. Weil es mich zutiefst berührt, wie sie über den Suizid Ihres Vaters und was das mit ihrem Leben gemacht hat, auf so unvergleichlich, nahezu leichte Art schreibt. Eine Art, bei der einem das Herz beim Lesen bis zum Halse schlägt, ohne daß man dabei schlecht drauf kommt. In ihrem zweiten Buch „Meine Sonne, mein Mond, meine Sterne“ geht es um das Leben nach der großen Liebe. Ich musste es einfach schnell durchlesen – immer mit großem Respekt und der Frage, wie sie es bloß schafft derart treffenden Worte für so eine schwierige Lebensphase zu finden. Ergreifend, schnörkellos und tief ehrlich.

So ist sie, meine Lexi. Eine wunderbare Frau, die sich selbst nicht wichtig nimmt. Eine, die immer den richtigen Ton trifft. Modisch, wie verbal. Und eine, die ich dringend wiedersehen muss! Am besten, wir machen uns demnächst mal gemeinsam auf den Weg und brettern die A1 in Richtung Rheinland. Und bis dahin trage ich Dich einfach weiter am Hals.

The biggest #lovewhatyoudohashtag von Deiner Tine!

AlexavonHeden_ChristineStitz_lovewhatyoudoblog(Alexa und ich, #friendsforever)

Die Fotos von Alexa kommen von meinem lieben Berliner Fotografen Jens Koch für lovewhatyoudoblog

Share on TumblrTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.